In der Arbeitsgemeinschaft „Offene Gärten im Kleverland“ finden sich eine Fülle attraktiver Privatgärten, drei historische Gärten sowie das Klimahaus der Hochschule Rhein-Waal in Kleve, die seit vielen Jahren regelmäßig für Besucher öffnen. Neben Bauerngärten mit Gemüse-, Kräuterbeeten und Obstgehölzen werden historische Rosen, Stauden- und Skulpturengärten sowie idyllische Hausgärten präsentiert.

In Zeiten des Bienen- und Insektensterbens können Gärten ökologische Inseln sein. Die Arbeitsgemeinschaft zeigt, wie die Vielfalt im Garten sich auf das ökologische Gleichgewicht auswirkt und dass naturnahes Gärtnern nicht den Verzicht auf Gestaltung bedeutet.

Mit verschiedenen Aktionen informiert die Gruppe im Niederrhein Pavillon über ihre „Hotspots der Biodiversität“ und gibt gerne Tipps für Gartenliebhaber.

Kleverland Offene Gaerten im Kleverland