Elke und Klaus Sondermann demonstrieren mit Exponaten aus Ihrem Privatmuseum die Wochen der Ernte zu früherer Zeit (Getreideernte August/September und Erntedank). Sie haben in einem Leiterwagen entsprechende Ausstellungsstücke dabei (Stroh, Erntehut, Sicht und Pickhog, Jutesäcke für das Korn usw.) zu denen sie Anekdoten und Geschichten erzählen werden und evtl. eine Erntekrone vor Ort erstellen. Zur Ernte gehört auch Saisongemüse – das wird vor Ort ausgestellt. Emaillebecher, Brotschüssel, Henkelmann, Kaffeekanne aus alter Zeit, dargestellt wie es früher üblich war – alles das wird zu sehen sein, ein Korb mit roten Äpfeln uvm. Aus der Erntegruppe des Heimatvereins wird entsprechende Kleidung gestellt, so dass das Ehepaar Sondermann mit der Kleidung (Arbeitstracht) aus entsprechender Zeit auftreten wird.