Die ExtraSchicht 2020 wurde abgesagt. Ein Kulturangebot wird dennoch im Städteverbund der Städte Neukirchen-Vluyn, Moers, Kamp-Lintfort und Rheinberg stattfinden. Der Musiker Johannes Bär kommt mit Band aus Österreich an den Niederrhein. In Kamp-Lintfort wird er auf dem Landesgartenschaugelände im Zechenpark und im Terrassengarten am Kloster Kamp das Alphorn erklingen lassen. Auch in den Nachbarstädten wird er auftreten, in Neukirchen-Vluyn mit Band.

Johannes Bär, der aus einer Musikerfamilie stammt, versuchte bereits mit drei Jahren, Trompete zu spielen. Nach Unterricht beim Vater Rudolf, einem Hobbymusiker, hatte er mit fünf Jahren seinen ersten Auftritt bei der Vorarlberger Gruppe Familienmusik Bär. Seit 2001 gehört er zum Holstuonarmusigbigbandclub, für den er auch alle Arrangements schreibt, weiterhin zu voXXclub, zu Peter Madsens Formation CIA, zu Matthias Schriefls Six, Alps & Jazz und dessen Moving Krippenspielers, mit denen er auf je einer CD zu hören ist und zu David Helbocks Random/Control, mit der er drei Alben eingespielt hat.

 

weitere Infos auch unter:

https://www.kulturprojekte-niederrhein.de/projekte/2020-06-david-helbock

Alphornblaeser Bild