4. Laga-Countdown: Das Green FabLab stellt sich vor

Es geht weiter mit unseren Laga-Vorfreude-Aktionen: Am Mittwoch, 17. Juli 2019, findet ab 16:30 Uhr der 4. Countdown statt. Dazu laden wir auch Sie sehr herzlich ein!
Diesmal gehen wir auf den Campus der Hochschule Rhein-Waal, die nicht nur mit dem im Bau befindlichen „Green FabLab“ auf dem Gelände der Laga ein wichtiger Partner ist. Das Besondere? Eine Symbiose zwischen Umweltthemen und Industrie 4.0

Das Programm:

  • Begrüßung durch Professor Dr. habil. Jens Gebauer, Vizepräsident für Forschung und Wissenstransfer (im FabLab) und durch die stellvertretende Bürgermeisterin Barbara Drese
  • Kurzvortrag zu den Inhalten und Zielen des Green FabLab
    Professor Dr. Kai Jörg Tiedemann, Professor für Ökologie und Umwelt (im FabLab)
  • Die Growbox - ein Hightech-Gewächshaus im Blumenkastenformat zum Nachbauen
    Professor Tiedemann stellt es vor (im FabLab)
    • Wie überleben Zimmerpflanzen?
      Feuchtesensorik mit Pumpe zur Bewässerung von Zimmerpflanzen im DIY-Format (Do-It-Yourself)
      Professor Tiedemann demonstriert, wie es geht (im FabLab)

3D-Drucker

Parallel sind 3D-Drucker in Aktion, die man bei ihrer Arbeit beobachten kann und ein virtueller Rundgang zum Green FabLab-Gebäude ist möglich (betreut durch Nicolas Fischöder, wissenschaftlicher Mitarbeiter Rheijnland.Xperiences). Beides findet ebenfalls im FabLab statt.

Weitere Stationen sind:

  • Präsentation von Plänen zum Green FabLab (je nach Wetter entweder im FabLab oder draußen)
    Dr. Caroline Breidenbach, Fakultät Kommunikation und Umwelt
  • „Bee friendly Spaces“ (Poster); „Aktivitäten zur Schaffung oder Gestaltung insektenfreundlicher Räume – Ideen, Anregungen und Projekte“ - studentisches Projekt, Claas Beeser und Julia Gessler (AStA, Fakultät Kommunikation und Umwelt)
  • Urban Gardening – Gärtnern für morgen
    Professor Dr. habil. Jens Gebauer (Klimahaus, Fakultät Life Science).
  • Aktion „Samenkugeln selbst gemacht“
    Dr. Caroline Breidenbach, Fakultät Kommunikation und Umwelt

Auch mit dabei sind:

Barbara Drese, stellvertretende Bürgermeisterin
Die Geschäftsführung der Landesgartenschau