Ohne Unterstützung geht nichts!


Das haben wir bereits in der Bewerbungsphase für die Landesgartenschau festgestellt. Viele helfende Hände, schlaue Köpfe mit Ideen und reges Engagement in der gesamten Kamp-Lintforter Bevölkerung und darüber hinaus haben uns zur Zusage für die Landesgartenschau verholfen. Dafür sagen wir: Danke!

Aber auch jetzt und vor allem während der Landesgartenschau freuen wir uns über Ihre Unterstützung. Es stehen viele Möglichkeiten offen sich auch jetzt schon zu beteiligen und dabei zu sein, ob als Sponsor, Projektpartner, Ehrenamtler, Verein, Mitglied im Förderverein oder Mitarbeiter der Landesgartenschau. Sie können sich finanziell, ideell oder durch eine aktive Teilnahme einbringen.

Schreiben Sie uns unter dem Stichwort „Unterstützer“ für weitere Informationen und Unterlagen an, wenn Sie Teil der Landesgartenschau 2020 in Kamp-Lintfort werden wollen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Aktionen


Es gibt so viele unterschiedliche Ideen und wunderbare Aktionen, die im Zusammenhang mit der Landesgartenschau 2020 in Kamp-Lintfort bereits entstanden sind. Hier möchten wir Ihnen eine Auswahl zeigen, um unsere Wertschätzung zu zeigen und auch anderen kreativen Köpfen eine Inspiration für noch viele weitere Einfälle zur kommenden Landesgartenschau in Kamp-Lintfort zu geben!

Mitsingen beim DAY OF SONG

Ende Juni fand der #dayofsong statt, gemeinsam mit der im Ruhrgebiet absolut beliebten #extraschicht, und Kalli war dabei. Aber nicht nur das Landesgartenschau-Maskottchen sorgte für gute Stimmung bei den Besuchern, sondern auch der Projektchor „Musik inklusive“ und der Laga-Chor, der das Kamp-Lintforter Laga-Lied "Ein Meer aus Blumen" zum besten gab. Ein toller Tag, ein tolles Engagement.

Mord auf der Landesgartenschau

Theaterproben Zuschnitt

Der Literaturkurs des 12. Jahrgangs der UNESCO-Schule führte einen Krimi im Western-Stil auf, der sich um die Eroberungen rund um Kloster Kamp, der Zechen- und Stadtgründung, dem aktuellen Stadtumbau sowie eben der Landesgartenschau 2020 dreht. Inhalt des Stücks: Am Abend vor der Eröffnung der Landesgartenschau wird im neu gepflanzten „Paradiesgärtlein“ beim berühmten Barockgarten von Kloster Kamp ein Mensch in Bergmannskostüm vergiftet und erstochen aufgefunden. Ein Wachmann macht den grausigen Fund. Er fragt sich: Muss der Bürgermeister jetzt die Gartenschau absagen? Ein Detektiv nimmt sofort die Ermittlungen auf ...

Hüttenanstrich im Laga-Look

Im Juni 2018 verschönerte die Arbeitsgruppe Grün und Bunt des Fördervereins Landesgartenschau die Hütte am Asdonkshof. In schönen Farben zieren nun die Landesgartenschau-Blumen und Kalli, das Landesgartenschau-Maskottchen, die Wände.

Laga goes Rock am Ring

Dieses Jahr stand Rock am Ring im Zeichen der Landesgartenschau Kamp-Lintfort. Naja, vielleicht nicht ganz, aber zumindest für Kai Pfitzer und seine Mitstreiter. Sie zeigten ihr Engagement für die Landesgartenschau, in dem sie ihren Zeltplatz und ihre Kleidung mit Postern, Aufklebern und Postkarten der Landesgartenschau dekorierten. Eine super Aktion!

Laga-Fan in Sibirien

Die Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 zu Gast in Sibirien? Natascha Vinogradova, Deutschdozentin am Goethe-Institut in Irkutsk, macht in jedem Fall reichlich Werbung für die Landesgartenschau, indem sie das T-Shirt der Kamp-Lintforter Bewerbung zur Ausrichtung der Laga 2020 regelmäßig trägt. Das T-Shirt schenkte ihr Ferdinand Berger, der bis 2017 acht Jahre lang an der Organisation von Reisen mit der Transsibirischen Eisenbahn beteiligt war. Hierbei lernten sich der Neukirchen-Vluyner und die Russin kennen. Wir finden, dies ist eine super Sache – спасибо!