Landesgartenschau ist grenzüberschreitend

Vergangene Woche traf sich der agrobusiness Niederrhein e.V. und der Business Club Maas Rhein zu einem gemeinsamen Austausch auf der Landesgartenschau. Die Euregio Rhein-Waal präsentierte sich vergangen Sonntag am wir4-Pavillon und informierte Gartenschau-Besucher über grenzüberschreitende Initiativen.

„Es ist schön, dass unsere Landesgartenschau ein Treffpunkt für überregionale – sogar grenzüberschreitende – Initiativen ist“, erklärt Heinrich Sperling, Geschäftsführer der Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 gGmbH. Kamp-Lintfort biete aufgrund der räumlichen Nähe zu den Niederlanden einen geeigneten Standort für gemeinsame Begegnungen, so Sperling.

Im Rahmen des grenzüberschreitenden Agropole-Netzwerks trafen sich am vergangenen Donnerstag Mitglieder des Agrobusiness Niederrhein e.V. und des Business Club Maas Rhein zu einem gemeinsamen Austausch zwischen deutschen und niederländischen Unternehmen.

Anregungen für Unternehmen

Sie nutzten den Besuch auf der Landesgartenschau, um Anregungen für eigene Unternehmen zu sammeln und sich über innovative Projekte sowie neue Einrichtungen der Landesgartenschau zu informieren. Dazu gehörte unter anderem ein Besuch des Green FabLab sowie des Tierparks KALISTO oder die Besichtigung des deutsch-niederländischen Ausstellungsbeitrages Regional Skills Labs. „Abschließend war es ein erfolgreicher Tag zur Stärkung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit“, resümiert Dr. Anke Schirocki, Geschäftsführerin des Agrobusiness Niederrhein e.V. und Mit-Organisatorin des Treffens.

Die Euregio Rhein-Waal informierte interessierte Gartenschau-Besucher im wir4-Pavillon über grenzüberschreitende Projekte im Kreis Wesel. Dazu gehörte unter anderem auch die Präsentation der gemeinsamen Radrouten, die einen wichtigen Teil zur Verbindung der Regionen beitragen.

20200909PMKaLiLagainterregional 3

Foto: v.l.n.r.: Heinrich Sperling, Dr. Anke Schirocki, Gelderns Bürgermeister und Vorsitzender des Agrobusiness Niederrhein e.V. Sven Kaiser, Vincent Pijnenburg, Vorsitzender des Business Club Maas Rhein sowie Venlos Bürgermeister Antoin Scholten trafen sich im Rahmen des Agropole-Netzwerktreffens. (Lea Mispelkamp, Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 gGmbH)