Trendpflanzen auf der Landesgartenschau: „Der Purpur-Sonnenhut ist und bleibt modern“

Seit Jahren führt der Sonnenhut die Liste der Trendpflanzen an. Auch auf der Landesgartenschau ist der Korbblütler in satten Sommerfarben zu finden. Insektenfreundliche Pflanzen sind immer beliebter unter den Garten- und Balkonbesitzern.

„Die Trendfarbe ist dunkles sattes Rot oder Violett in Kombination mit hellen Grün- und Gelbtönen“, weiß Kirsten Holsteg, im Landesgartenschau-Team zuständig für die Bepflanzungen auf dem Gelände. „Eine sehr frische Farbkombination, die wir unter anderem eben durch den Purpur-Sonnenhut erreichen, eine Pflanze, die schon seit Jahren modern ist.“

Aber auch andere Pflanzen, wie die erhabene Blüte der Karde, unterpflanzt mit der filigranen Schafgarbe, prägen das Blumenbild auf der Landesgartenschau im Sommer 2020.

Goldmelisse, Wiesenknopf oder Knöteriche, kombiniert mit Sonnenbraut, Hundskamillen und gelblaubigen Gräsern wie Japan-Zwergschilf und Sauergrasgewächse, ergänzen die Pflanzungen in diesem Jahr im Zechenpark und Kamper Gartenreich.

Fokus Insektenfreundlichkeit

„Immer mehr in den Fokus rücken auch insekten-, speziell, bienenfreundliche Pflanzen“, erklärt Holsteg. Für alle Balkon- und Gartenbesitzer hat die Landschaftsarchitektin noch einen Tipp: „Bei der Auswahl insektenfreundlicher Pflanzen sollte immer darauf geachtet werden, dass die Blüten nicht gefüllt sind.“ Trotz kraftvoller Farben, die die Bienen anlocken, bieten gefüllt blühende Pflanzen keinerlei Pollen oder Nektar und sind somit ohne Nutzen für die Honigsammler.  

Besonders geeignet sind Pflanzensorten mit unterschiedlichen Blühzeiten, also ein Mix aus Früh-, Sommer- und Spätblühern, wie zum Beispiel die Schafgarbe, Duftnessel, Kugeldistel und die Prachtkerze. „Eine gestaffelte Blütezeit ermöglicht es den Bienen, gut durch das ganze Jahr zu kommen“, sagt Holsteg.